Jeden Winter findet das Amsterdamer Lichterfest statt. Lesen Sie unsere Tipps dazu.

Wenn Sie diesen Winter in Amsterdam sind, sollten Sie das Amsterdamer Lichterfest nicht verpassen. Das Amsterdamer Lichterfest hellt die dunklen Wintertage auf und ist eine jährliche Veranstaltung, die die niederländische Hauptstadt erleuchtet.

Was ist das Amsterdamer Lichterfest?

Das Amsterdamer Lichterfest findet zum siebten Mal statt und ist das perfekte Heilmittel für bedrückende Winternächte. Diverse Künstler aus den Niederlanden und der ganzen Welt kommen zusammen und bauen einige der schönsten Lichtskulpturen auf.

Überall in der Stadt, vom Fluss Amstel bis zu den vielen Grachten, entstehen Installationen, die sowohl spektakulär sind als auch zum Nachdenken anregen. Die Lichtskulpturen werden für das Festival vom 29. November 2018 bis 20. Januar 2019 in ganz Amsterdam installiert.

 

In diesem Zeitraum werden über 200 Installationen aufgestellt und beleuchtet, die ein einzigartiges Erlebnis bieten, wenn Sie nachts durch Amsterdam spazieren, fahren und radeln.

Jedes Jahr hat das Festival ein Thema. Das Thema 2018/2019 lautet „Das Medium ist die Botschaft“. Dies war ursprünglich ein Zitat des kanadischen Wissenschaftlers Marshall McLuhan. Der thematische Blick auf die Rolle des Lichts spielt bei der Verbreitung dieser Botschaft mit Amsterdam als perfekte Kulisse eine große Rolle.

Das Amsterdam Lichterfest bei einer Bootsfahrt

Wenn Sie die fantastischen Kunstwerke sehen möchten, ohne zu Fuß zu gehen, können Sie eine nächtliche Grachtenrundfahrt unternehmen, die Sie zu den interessantesten und auffälligsten Werken führt. Mit dem Amsterdam Pass können Sie sich einen Rabatt von 10 % des Ticketpreises sichern.

 

Dann können Sie sich zurücklehnen und bei einer der einzigartigsten Kunstausstellungen entspannen, die Sie jemals sehen werden. Alle Bootsfahrten bieten eine geführte Tour, damit Sie die Kunst auf sich wirken lassen und mehr über ihre Entwicklung von den Anfängen bis zur Entstehung erfahren können.

Die Wanderroute zum Amsterdamer Lichterfest

Wenn Sie die Sehenswürdigkeiten des Amsterdamer Lichterfests lieber zu Fuß erkunden möchten, können Sie sich auf der Festival-Website eine Karte sichern, die Wanderern zwei Routen durch die Stadt bietet. Die erste Route ist 10 km lang und zeigt Ihnen die meisten ausgestellten Kunstwerke. Sie wandern den größten Teil der Herengracht entlang von West nach Ost, machen auf der 10 km langen Strecke kleine Abstecher durch die Keizersgracht und die Prinsengracht und kehren dann zum Ausgangspunkt am Dockland zurück.

Die 15 km Route ist etwas ausgedehnter, da sie Ihnen alle ausgestellten Lichtskulpturen zeigt. Diese Route ähnelt der 10 km langen Route, mit Ausnahme eines großen Umweges, der Sie zum Museumplein führt, vorbei am Rijksmuseum und dem Van Gogh Museum in Richtung Vondelpark. Sie trifft dann wieder auf die ursprüngliche Route, die an den Amsterdamer Docks endet.

 

Wenn Sie dies nicht alleine machen möchten, gibt es Führungen, die Ihnen viele Insider-Informationen zum Fest bieten. Die Führung bietet Ihnen nützliche Informationen zu den vielen ausgestellten, herausragenden Kunstwerken.

Das Amsterdam Lichterfest mit dem Fahrrad

Wenn Sie die Stadt in Ihrem eigenen Tempo besichtigen, aber nicht laufen möchten, sind Leihfahrräder die perfekte Wahl. Dank der riesigen Fahrradinfrastruktur der Stadt und des einfachen Fahrradverleihs könnte die Teilnahme am Lichterfest nicht einfacher sein.

Einige Fahrradverleiher bieten gegen Aufpreis einen eigenen Reiseleiter an, ansonsten können Sie individuell herumfahren und die Sehenswürdigkeiten in Ruhe genießen.

Top-Tipps

  • Wenn Sie alle Lichter in kurzer Zeit sehen möchten, müssen Sie sowohl Boote als auch Fahrräder nehmen
  • Sie müssen nicht alles in einer Nacht sehen, nehmen Sie sich Zeit
  • Ziehen Sie sich warm an, da Sie möglicherweise eine Weile unterwegs sind

Wissenswertes über das Amsterdam Light Festival

  • Über 200 Kunstwerke werden ausgestellt
  • Die Show begann im Jahr 2012 und findet seitdem jedes Jahr statt
  • Es nehmen 30 Künstler aus 16 verschiedenen Ländern teil
  • Der chinesische Künstler Ai Weiwei nahm 2017 teil
  • Die Veranstalter setzen sich nach dem Ende des Festivals dafür ein, dass die Lichtskulpturen auch in anderen Ausstellungen auf der ganzen
  • Welt gezeigt werden
  • Das Festival geht vom 29. November 2018 bis zum 20. Januar 2019 - 53 Tage