Ob Kunstliebhaber oder Neuling in der Kunstszene – das Stedelijk Museum Amsterdam bedient mit seinen modernen und zeitgenössischen Kunstwerken und Designs jeden Geschmack. 

 

Das spektakuläre Gebäude und dessen Anbau befinden sich auf dem Museumplein, wo sie sich zu Recht einen Namen gemacht haben. Im Museum befindet sich eine der weltweit meistdiskutierten Sammlungen mit 90.000 Objekten, die von 1874 bis heute reichen. Darunter befinden sich auch Ausstellungen und Publikationen, die spannende Einblicke in unsere heutige Welt gewähren. Ein inspirierender und bereichernder Museumsbesuch für die ganze Familie.

Wenn Sie das Museum auf eigene Faust näher kennenlernen möchten, können Sie an einer Audiotour teilnehmen. Diese ist in sechs Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Niederländisch. Die Audioguides sind am Eingang erhältlich.

Wussten Sie schon?

  • Das Museumsgebäude im niederländischen Neo-Renaissance-Stil wurde vom niederländischen Architekten Adriaan Willem Weissman entworfen.

  • Das Stedelijk Museum wurde umfassenden Renovierungsarbeiten unterzogen und öffnete 2012 wieder seine Pforten. Der neue Museumstrakt, der vom Architekturbüro Benthem Crouwel im modernen, futuristischen Design entworfen wurde, passt perfekt zu den Ausstellungen im Inneren. Das Gebäude wird aufgrund seines weißen Porzellandesigns und der unverwechselbaren Form als „Badewanne“ bezeichnet.

  • Es handelt sich um das größte niederländische Museum, das der modernen und zeitgenössischen Kunst gewidmet ist.

  • Ein Vandale namens Van Bladeren wurde 1986 zu 8 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er Barnett Newmans Gemälde „Who's Afraid of Red, Yellow and Blue“ mit einem Messer zerschnitt. 1997 beging er die gleiche Straftat an einem anderen Gemälde von Barnett namens „Cathedra“. Er erklärte sich selbst für nicht zurechnungsfähig und wurde nicht inhaftiert, erhielt allerdings ein dauerhaftes Museumsverbot.

  • Die Museumssammlung besteht aus etwa 90.000 Objekten ab dem Jahr 1874.

  • Die Van Gogh-Gemälde, die hier untergebracht waren, wurden bei dessen Eröffnung ins Van Gogh-Museum verlagert.

Sehenswertes:

Führungen 

  • Ganz gleich, ob Sie neu in der Kunst- und Designwelt sind oder ob Sie etwas Neues zum Gestaltungsprozess eines bestimmten Künstlers erfahren möchten – hier erhalten Sie einen umfassenden Einblick und können neue Perspektiven gewinnen.

  • Bei der Sammlung in der Stedelijk Base handelt es sich um eine Dauerausstellung, in der Ihnen 700 Höhepunkte aus der Kunst- und Designszene von 1880 bis heute nähergebracht werden. Wenn Sie sich für eine bestimmte Ausstellung oder einen bestimmten Künstler und dessen Werke interessieren, empfiehlt sich die Exhibition Tour. Auf der Webseite finden Sie nähere Informationen zu aktuellen und anstehenden Ausstellungen.

Die Sammlung – Stedelijk Base 

  • Kunstikonen wie Kasimir Malewitsch, Nola Hatterman, Yayoi Kusama, Roy Lichtenstein und viele mehr sind in der Stedelijk Base verewigt. Die Dauerinstallation befindet sich im neuen Museumstrakt. Über die Ursprünge der Abstraktion, industrielle Designs und zeitgenössische 3D-Objekte finden Sie einen leichten Zugang zur Geschichte der modernen Kunst. Sie treffen auf verschiedene Bereiche der Kunst, von der traditionellen Malerei bis hin zu Möbeln, Fotografie, Installationen, Schmuck, Skulpturen, Videokunst, Alltagsgegenständen, Accessoires, Zeichnungen, Postern und Innenausstattungen.

Die Bibliothek

  • Wenn Sie sich für einen bestimmten Künstler oder eine bestimmte Kunstrichtung interessieren oder wenn Sie Recherche betreiben möchten, werden Sie hier mit Sicherheit fündig. Die Bibliothek ist mit zahlreichen Büchern und Archivmaterialien ausgestattet und lädt zum Ausruhen ein.

Sonderausstellungen 

  • Ganz gleich, für wann Sie Ihren Besuch planen – hier finden das ganze Jahr über wechselnde Ausstellungen statt, von Installationen über Gemälde und Zeichnungen bis hin zur Fotografie (um nur einige Beispiele zu nennen). Wählen Sie die Ausstellungen nach Interessenschwerpunkt aus – zeitgenössisch, 100 Jahre De Stijl, institutionelle Geschichte, Russische Revolution und Migration

Veranstaltungen

  • Schauen Sie nach, welche Veranstaltungen zum Zeitpunkt Ihres Besuchs angeboten werden. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen Besuche von besonderen Gastreferenten, Vorträge, Workshops, jährliche Festivals und Symposien. Der vielfältige Veranstaltungskalender bietet etwas für jeden Geschmack. 

Anfahrt:

Straßenbahn:

3, 5, 12 Van Baerlestraat

Bus:

Vom Amsterdamer Hauptbahnhof

  • Bus Nr. 170 (Richtung Uithoorn, Amstelplein) 
  • Bus Nr. 172 (Richtung Kudelstaart), Haltestelle Hobbemastraat oder Museumplein

Hier finden Sie die komplette Liste an Attraktionen »

Montag 10:00 - 18:00
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 22:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00

Loading Map - Please wait...

Adresse:

Museumplein 10 1071 DJ Amsterdam

Telefon:

003120 - 5732911

Nahegelegene Attraktionen